Entdeckungsreise starten: Auf "Route berechnen" klicken und anschließend auf "Route fahren" klicken. Viel Spaß!
Von
Nach
Tempo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 Startseite > Urlaubsziele > Frankreich > Nizza

Land: Frankreich Region: Côte d’Azur

Ort: Nizza

Unternehmen Sie eine Entdeckungsreise durch Nizza. Sehenswertes und Sehenswürdigkeiten z.B. Straßen, Plätze und Landschaften lassen sich mit 360° Panoramafotos so entdecken als ob man selbst dort gewesen ist. Einfach die vorgegebene Route nehmen und erst auf "Route berechnen" und anschließend auf "Route fahren" klicken. Viel Spaß!

 
Tipp: Erstellen Sie eigene Routen für Ihre Entdeckungstouren. Eine ausführliche Erklärung wie das am besten geht finden Sie hier.
 

Ortsinfos:

Nizza (franz. Nice [nis], okzit. Nissa/Niça, ital. Nizza) ist eine Hafenstadt in Südfrankreich, in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur (PACA) unweit der Grenze zu Italien zwischen Cannes und Monaco an der Côte d’Azur am Mittelmeer gelegen. Nizza ist Sitz der Präfektur des Départements Alpes-Maritimes. Die Einwohnerzahl der Stadt Nizza beträgt 350.000 (Stand 2007)zusammengenommen mit dem Umland zählt die Stadt 930.000 Einwohner.

Hotels in Nizza
Urlaubsangebote Nizza

 

Lage:

Nizza liegt im Südosten Frankreichs und in der direkten Verlängerung des Mercantour-Massivs (Seealpen), im Westen vom Var-Tal und im Osten vom Mont Boron begrenzt, und ist zirka 10 Kilometer vom Fürstentum Monaco und zirka 30 Kilometer von der italienischen Grenze entfernt.

Durch die geschützte Lage ist Nizza auch im Winter einer der wärmsten Orte an der französischen Côte d’Azur. Die angenehmsten Reisemonate sind der Mai und Mitte September bis Mitte Oktober. Im Allgemeinen liegen die Temperaturen in Nizza einige Grad über den Temperaturen in Deutschland. Die Monate Juni bis August können sehr heiß werden. Die Winter sind mild, es gibt in Nizza kaum Frost.

 

Kultur und Sehenswürdigkeiten:

Folgende Museen ´beherbergt die Stadt: Das Musée Message Biblique Marc Chagall in Cimiez, das Musée International d’Art Naif Anatole Jakovsky, sowie das Musée des Beaux Arts mit Bildern des 17. und 18. Jahrhunderts unter anderem von Édouard Manet und Edgar Degas und das Musée d’Art Moderne et d’Art Contemporain mit seinen Ausstellungen zu Pop-Art und Klassikern von Yves Klein, Jean Tinguely, Christo und Jeanne-Claude, Niki de Saint-Phalle bis Andy Warhol und Roy Lichtenstein festigen den Status von Nizza als Kunstmetropole.

In der gut erhaltenen Altstadt finden sich zahlreiche barocke Profan- und Sakralbauten, wie die Kathedrale Sainte-Réparate aus dem 17. Jahrhundert, deren Fassade allerdings aus dem Jahr 1825 stammt, die Verkündigungskirche (Sainte-Rita), die Église du Gésu, die Kirche Saint-Martin-Saint-Augustin, die Église la Miséricorde oder die Präfektur, einst Sitz der Herzoge von Savoyen.

Das Centre Cinématographique in Nizza zählt zu den wichtigen kulturellen Einrichtungen der Stadt.

 

Verkehr:

Etwa sieben Kilometer westlich des Stadtzentrums liegt der internationale Flughafen Nizza. Es bestehen regelmäßige Fährverbindungen zur Insel Korsika. Die Stadt ist an das Fernverkehrsnetz der SNCF angeschlossen. Der Fernverkehrsbahnhof Nice-Ville befindet sich im Stadtzentrum, daneben der Bahnhof der Chemins de Fer de Provence, der die Städte Nizza und Digne-les-Bains verbindet. Der öffentliche Personennahverkehr in der Agglomeration wird durch die Betreibergesellschaft Ligne d’Azur durchgeführt. Zusätzlich bestehen zahlreiche regionale Busverbindungen (TAM, Transports des Alpes-Maritimes) in das angrenzende Umland.n.
 Quelle: Wikipedia & Netticket.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis: Wenn man direkt auf die einzelnen Wegpunkte in der Routenbeschreibung klickt, kommt man direkt zu der Straße bzw. Kreuzung.

Folgen Sie uns: